Life-Tagung: Wiederherstellung artenreicher Graslandgemeinschaften am 11.-12. Mai 2020

Organisiert im Rahmen der beiden LIFE-Projekte “LIFE-Orchis”  und “LIFE-Grassland”
von natur&ëmwelt – Fondation Hëllef fir d’Natur und Naturschutzsyndikat SICONA.

Neben dem Erhalt des wertvollen artenreichen Graslandes hat – aufgrund der starken Gefährdung und des großen Rückganges – deren Renaturierung in den letzten Jahren eine größere Bedeutung im Naturschutz erhalten.

Weit über 100 ha Frisch- und Feuchtgrünland sowie über 65 ha Halbtrockenrasen wurden bereits in den letzten Jahren renaturiert, zum einen im Rahmen von europäischen Life-Projekten und zum anderen im Rahmen der Umsetzung des Naturschutzplanes. Die Renaturierungen wurden weitestgehend mittels Mahdgutübertragung von artenreichen Spenderflächen durchgeführt. Neben diesem bewährten Verfahren werden auch Wiesen und Magerrasen mittels „Seedharvester” gesammeltem autochthonem Saatgut wiederhergestellt. In Artenschutzprojekten zum Populationsschutz wurden des Weiteren zahlreiche Wiederansiedlungen gefährdeter und immer seltener werdende Arten durchgeführt. Deren Diasporen werden gesammelt und als Samen, Stecklinge oder Jungpflanzen ausgebracht.

Die Vorträge am Montag geben Einblicke in wissenschaftliche Grundlagen und Praxis zu unterschiedlichen Renaturierungsverfahren. Die Exkursionen am zweiten Tag bieten Gelegenheit praktische Umsetzungen anzuschauen.

Programm

Das vollständige Programm können Sie hier als Pdf downloaden:
Programm in deutscher Sprache
Programme en français

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 28. April 2020 auf der folgenden Seite bei SICONA / Anmeldung an.

Tagungsort

Die Tagung findet im Kulturhaus in Mersch (Mierscher Kulturhaus) statt.

Adresse:
53, rue G.-D. Charlotte
L-7520 Mersch